Geplanter Umbau des Dever Parks

Der Dever Park in Papenburg soll umfangreich modernisiert werden. Der auf Einzelhandelsimmobilien spezialisierte Eigentümer und Investor redos aus Hamburg hat zu diesem Zweck einen Bauantrag bei der Stadt Papenburg eingereicht. In den kommenden Jahren soll das Fachmarktzentrum im Deverweg 39-45 durch verschiedene bauliche Maßnahmen und neue Flächen- und Ladenbaukonzepte in Hinblick auf Aufenthaltsqualität und Einkaufskomfort deutlich aufgewertet werden. Dazu plant redos Investitionen im hohen einstelligen Millionenbereich.

Christoph Buck, Director Fund & Asset Management bei redos, sagt: „Der Dever Park gehört seit 1999 fest zum Stadtbild von Papenburg dazu. Aber das Fachmarktzentrum ist deutlich in die Jahre gekommen. Wir möchten unseren Kunden ein zeitgemäßes und attraktives Einkaufserlebnis bieten. Dazu sind mehr als nur ein paar kosmetische Maßnahmen nötig. Deshalb gehen wir die Modernisierung jetzt ganzheitlich an.“

Der Dever Park wurde zuletzt in den Jahren 2006 und 2015 partiell erweitert und umgebaut. redos, seit Ende 2018 Eigentümer der Immobilie, plant nun, bei laufendem Betrieb einige veraltete Gebäudeteile zu modernisieren, Teile der Dachfläche zu erneuern und die Gebäudetechnik auf den neuesten Stand zu bringen. Auch ein neues Flächenkonzept für die aktuell rund 12.400 m² vermietbare Fläche wurde entwickelt. So soll durch eine Verkürzung der Mall im Bereich zum Deverweg beispielsweise die Wegeführung optimiert werden.

„Wir befinden uns in einem engen Austausch mit unseren Mietern. Im Rahmen des geplanten Umbaus bieten wir den Händlern an, Flächen zu verlagern oder zu erweitern. Dadurch erhalten sie die Möglichkeit, moderne neue Ladenkonzepte umzusetzen“, so Christoph Buck. Durch diese Maßnahme soll zugleich bestehender Leerstand reduziert werden. Weitestgehend ausgenommen von der großflächigen Modernisierung ist die aktuelle Mietfläche von Kaufland – diese soll im Zuge des Umbaus nicht verändert werden.

Zu den größten Mietern im Dever Park zählen neben Kaufland auch Rossmann, das Dänische Bettenlager, RUMA Tapetenmärkte und K+K Shoe Market. Insgesamt umfasst das Fachmarktzentrum aktuell 22 Mieter. Zu dem rund 29.450 m² großen Grundstück gehören 388 Parkplätze. Diese sollen den Kunden auch nach der Modernisierung weiter kostenfrei zur Verfügung stehen.

Urheber Pressemeldung: redos
Über redos
Die redos Gruppe mit Hauptsitz ist einer der führenden, unabhängigen Handelsimmobilienspezialisten mit Fokus auf den Bereichen Investment, Asset Management, Fund Management, Redevelopment und Advisory. Als Investor und aktiver Asset Manager deckt das Unternehmen die gesamte Wertschöpfungskette großflächiger Einzelhandelsimmobilien ab – für hybride  nd klassische Shopping-Center, Fachmarktzentren und SB-Warenhäuser. Dabei bedient redos sämtliche Risikoklassen und bietet institutionellen Investoren alle Investmentvehikel an. Neben seiner Co-Investment-Fähigkeit verfügt das Unternehmen auch über einen sehr guten Mieterzugang und eine hohe Revitalisierungskompetenz. Im Bereich Restrukturierung und Wertoptimierung blickt redos auf einen langjährigen Track Record zurück. Aktuell betreut der Einzelhandelsimmobilienspezialist ein Portfolio von Einzelhandelsobjekten im Wert von rund 3,11 Milliarden Euro an 97 Standorten bundesweit. Dabei verwaltet redos insgesamt über 1,3 Millionen m2 Mietfläche. Über seine Objektdatenbank ROB hat das Unternehmen Zugriff auf detaillierte Informationen zu rund 18.000 Einzelhandelsstandorten in ganz Deutschland. Weitere Informationen unter www.redos.de

Deverweg 39, 26871 Papenburg

Copyright 2021 © Dever Park. Alle Rechte vorbehalten.